Tipps zur Container-Gärtnerei für neue Gärtner

Die Gartenarbeit im Container ist ein lustiges und lohnendes Hobby, das Millionen von Menschen auf der ganzen Welt Freude bereitet. Es ist nicht nur entspannend und unterhaltsam, sondern man hat auch die Befriedigung, dass man seine eigenen Pflanzen anbaut und weiß, woher sie kommen! Da in den Nachrichten immer mehr Geschichten über verschiedene Ausbrüche von Lebensmittelvergiftungen durch Salat und Frühlingszwiebeln auftauchen, finden es viele Menschen wichtig, so viel wie möglich von ihren eigenen Produkten anzubauen.

Viele Menschen haben Angst, sich mit dem Container-Gartenbau auseinanderzusetzen. Sie denken, es sei zu schwierig oder zu teuer. Im Gegenteil, es ist eigentlich sehr einfach und kann recht preiswert sein! Hier erkunden wir die Leichtigkeit, mit der Sie Ihren ersten Container-Garten anlegen können, sowie die damit verbundenen Kosten.

Wir führen Sie durch den Prozess der Einrichtung Ihres ersten Containergartens. In diesem Beispiel werden wir etwas Basilikum anbauen.

Erster Schritt: Kaufen Sie Ihre Container-Gärtnerei-Supples. Für dieses Beispiel benötigen Sie die folgenden Gegenstände. Drei Plastiktöpfe mit Drainagelöchern im Boden, vorzugsweise mit Trays darunter, um Erde und Wasser aufzufangen, etwa 5-6 Zoll im Durchmesser und 5-6 Zoll tief, ein Paket mit Basilikumsamen, ein kleiner Beutel mit organischem Kompost, ein kleiner Beutel mit Torfmoos, eine kleine Gartenkelle, eine kleine Gießkanne oder eine saubere Sprühflasche und eine sehr sonnige Fensterbank (oder eine fluoreszierende oder halogenhaltige Wachstumsleuchte, wenn kein sonniges Fenster vorhanden ist). Die Gesamtkosten für diese Materialien werden sich auf etwa 20 Dollar oder weniger belaufen, wenn Sie eine sonnige Fensterbank haben. Wenn Sie ein Wachstumslicht benötigen, kostet das zusätzlich 20€-30€.

Zweiter Schritt: Bereiten Sie den Boden vor. Mischen Sie 1 Teil Torfmoos mit 5 Teilen Kompost zusammen. (Für jede Kelle voller Torfmoos geben Sie 5 Kellen voller Kompost hinein.) Füllen Sie die drei Töpfe bis zu etwa Zentimeter von oben mit dieser Mischung.

Schritt drei: Pflanzen Sie die Samen ein. Machen Sie einfach in der Mitte jedes Topfes mit dem Finger ein etwa 1 Zoll tiefes Loch. Geben Sie etwa drei Samen in jedes Loch. Dann bedecken Sie die Samen mit Erde. Gießen Sie leicht und stellen Sie sie auf die Fensterbank oder unter ein Wachstumslicht. Sobald die Samen sprießen und eine Höhe von etwa 2 Zoll erreichen, entfernen Sie alle zusätzlichen Triebe, so dass Sie nur eine Pflanze in jedem Topf haben.

Vierter Schritt: Um Ihre Pflanzen zu pflegen, brauchen Sie sie nur regelmäßig zu gießen und zu pflegen. Kontrollieren Sie die Erde täglich auf Feuchtigkeit. Wann immer sich die Erde trocken anfühlt, gießen Sie leicht. Um den buschigen Wuchs zu erhalten, kneifen Sie alle paar Wochen die Spitzen der Stängel ab und entfernen Sie die Blütenstiele, sobald Sie sie wachsen sehen.